Hilfsnavigation

Kleines Picknick im Labyrinth

Medien für die Begleitung von Menschen mit Demenz

Kleines Picknick im Labyrinth

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein führt Angebote für die Betreuung und den Umgang mit Demenzkranken ein. 74 Büchereistandorte sind an dem durch das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa geförderten Projekt beteiligt.
In einer Gesellschaft, in der Menschen ein immer höheres Lebensalter erreichen, steigt auch die Zahl der an Altersdemenz Erkrankten. I,6 Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit von dieser Krankheit betroffen – Tendenz steigend. Demenz ist in den Medien und vielen Bereichen des öffentlichen wie privaten Lebens präsent. Dennoch wissen Angehörige häufig nicht, wie sie einen dementen Menschen im Alltag unterstützen können.
Mit dem Projekt „Kleines Picknick im Labyrinth“ hat die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ein Angebot entwickelt, das sich an Menschen richtet, die Demenzkranke betreuen und sich in ihrem privaten Umfeld mit dem Thema Demenz auseinandersetzen möchten. Ziel ist es, Betroffenen die kulturelle Teilhabe zu ermöglichen und gleichzeitig das Bewusstsein und Verständnis für die Situation Demenzerkrankter zu wecken. Darüber hinaus sollen die Medientaschen der sinnvollen gemeinsamen Freizeitgestaltung und der praktischen Alltagsunterstützung dienen.
Gefördert durch das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein können 74 Büchereistandorte im Land mit 100 Medientaschen in drei Varianten ausgestattet werden. Zusammengestellt wurde die Auswahl vom Lektorat der Büchereizentrale. Jede Tasche umfasst 8-9 Titel im Wert von rund 150 Euro, die Anregungen und Hintergrundwissen für die Betreuung und den Umgang mit Demenzkranken liefern. Enthalten sind Texte und Filme, die speziell für ältere, demente Menschen konzipiert wurden und zur Unterhaltung und Entspannung beitragen sollen. Musik aus früheren Zeiten stimuliert das Hörvermögen und regt zum Mitsingen und Bewegen an. Bildkarten fördern das visuelle Erkennen und sprachliche Benennen. Ratgeber bieten darüber hinaus praktische und emotionale Unterstützung und liefern Hintergrundwissen zur Krankheit Demenz. Bilderbücher und Texte zu den Themen „Älterwerden“ und „Demenz“ fördern das Verständnis zwischen den Generationen und stärken das familiäre Gemeinschaftsgefühl.
Das Vorhaben knüpft an das 2013 mit dem Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis ausgezeichnete Angebot der Büchereizentrale „Picknick im Labyrinth“ an, das sich primär an Pflege- und Betreuungseinrichtungen richtet. Das Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein stand erneut als Kooperationspartner beratend zur Seite.
Für Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen, Direktor der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, sind Öffentliche Bibliotheken gefordert, sich für die Schaffung von kulturellen Angeboten für Menschen mit Demenz zu engagieren: „Mit den neuen Medientaschen können die Öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein einen wichtigen Beitrag dazu leisten, an Demenz erkrankten Personen so lange wie möglich eine Teilhabe am kulturellen Leben zu ermöglichen.“
„Die neuen Medientaschen für den familiären Alltag sind bewusst generationenübergreifend gefüllt. Für uns im Kompetenzzentrum Demenz sind sie ein guter Anlass, die relevanten Beratungsstellen im Land auf die jetzt erweiterten Angebote der Öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein hinzuweisen“, ergänzt Melina Meding, Projektmitarbeiterin des Kompetenzzentrums Demenz in Schleswig-Holstein.
Neben den beteiligten Projektbüchereien hält auch die Leihverkehrs- und Ergänzungsbibliothek in Flensburg Medientaschen vor, sodass diese ab sofort über viele Stadt- und Gemeindebüchereien in ganz Schleswig-Holstein entliehen werden können.
Ab sofort ist dieses Angebot auch auf Fehmarn verfügbar

 

 

Seite zurücknach obenSeite drucken